Hoffnungsflotte für Kinder in Not sticht auch 2014 in See

sunshine4kids: Sozialpädagogisches Projekt für Kinder und Jugendliche in Not sticht unter der Schirmherrschaft der First Lady, Daniela Schadt und Werner Dornscheidt, Vorsitzender der Messe Düsseldorf, in See.

„Leinen los“, heißt es bald für die “Hoffnungsflotte für Kinder in Not“, das gemeinnützige Großereignis von sunshine4Kids. Die aktuellen Meilensteine können sich sehen lassen: Eine neue Basis der sunshine4Kids-Therapieboote in Fehmarn – ein Segelereignis im Juli von Fehmarn bis Travemünde – und mit Daniela Schadt und Werner Dornscheidt neue, herzlich willkommene Schirmherren!

Mit der Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck und dem Vorsitzenden der Messe Düsseldorf, dürfte das gemeinnützige Großereignis von sunshine4Kids e. V. einmal mehr öffentliches Interesse wecken. Die Hoffnungsflotte wurde für Kinder und Jugendliche ins Leben gerufen, die an Krebs erkrankt sind, einen Elternteil verloren haben oder in deren Familie ein todkrankes Geschwisterkind zu betreuen ist. „Diese Fluchten aus dem oft belastenden Alltag sind besonders wertvoll, um Kraft und Inspiration für eine hoffnungsvolle Zukunft zu sammeln“, so Daniela Schadt anlässlich ihrer Schirmherrschaft.

Im Juli von Fehmarn bis Travemünde auf großer Fahrt. Gaby Schäfer, Initiatorin des Vereins sunshine4Kids, freut sich über die prominente Unterstützung und auf ein erfolgreiches Jahr. Vom 18. Juli bis 27. Juli 2014 segelt die Hoffnungsflotte von Fehmarn bis Travemünde. Die neue Basis auf Fehmarn ist geografisch äußerst günstig gelegen und bietet mit fünf Yachthäfen ein optimales Revier für Segler – für den Verein und die sunshine4kids-Kinder die perfekte Insel.

Hoffnungsflotte sunshine4kids in den Niederlanden

„Zum 125. Jubiläum der Travemünder Woche wird unsere Hoffnungsflotte am 25. Juli in Travemünde einlaufen und dort am 26. Juli auf der großen Bühne unsere sunshine4kids-Show aufführen“, so Gaby Schäfer. Geplant ist, mit 100 Kindern und Jugendlichen auf 30 Schiffen zu starten. Für die jugendlichen Passagiere entstehen keinerlei Kosten. Finanziert wird das Projekt mit Hilfe der Unterstützung von Sponsoren und privaten Spenden, die auch weiterhin dringlich gesucht werden, für die Hoffnungsflotten werden auch Bootspatenschaften vergeben.

Kinder und Jugendliche zwischen 12 – 16 Jahre können mit an Bord kommen
Für die Aktion Lebensmut vom 06.06. – 10.06.2014 am Ijsselmeer und
die große Hoffnungsflotte vom 18.07. – 27.07.2014 an der Ostsee, können sich die Kinder/Jugendlichen/Eltern, Einrichtungen und Organisationen um eine kostenlose Teilnahme unter: sunshine4kids@web.de oder unter Telefon +49 160 7480539 , bewerben.

sunshine4kids e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden, durch kostenlose Segelaktionen ihre Lebensfreude zurück zu geben und neue Perspektiven aufzuzeigen.
Zielgruppe:

Weitere Informationen für Sponsoren oder an der Teilnahme interesiierte Kinder, Eltern oder Institutionen unter: www.sunshine4kids.de