Clan E-Bike Projekt in Italien: Mehr Flexibilität für Skipper beim Landgang

Landgänge bequem mit dem E-Bike meisternGute Nachrichten für Italien-Skipper: Das innovative Projekt „UNA PRESA IN GIRO“ baut derzeit ein dichtes Netz an E-Bike-Leihstationen in Italien auf, bei der Standortwahl setzt man dabei insbesondere auch auf die Yachthäfen und Marinas. 

Mit dem Projekt „Una Presa in Giro“ liegen die Initiatoren voll im Trend des modernen Eco-Tourismus. Für Skipper & Crews eröffnen sich durch den Aufbau der E-Bike-Mietstationen g ganz neue Möglichkeiten und Aktionradien. Weitreichende Landgänge ins Landesinnere sind nun problemlos möglich, dabei stehen Umweltbewußtsein und Fitness genauso im Mittelpunkt wie Kultur und Erlebnis.

Der Italienreisende hat mit diesem Projekt nun die Möglichkeit mit eigenem PKW, der Bahn, dem Flugzeug oder mit dem Boot anzureisen und dann vor Ort, direkt am Hafen, hochwertige, deutsche E-Bikes auszuleihen und damit die nähere und weitere Umgebung umweltfreundlich und ohne Überanstrengung zu erfahren. Das Reisegepäck oder die Einkäufe können in den praktischen Fahrradtaschen verstaut werden und nach der Bike-Tour können die Pedelecs an der E-Bike-Station problemlos aufgeladen werden.

Die Radtouren können über ein Portal, den ITALMAPS, auf dem alle Radwege mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten digitalisiert sind, vom Nutzer ausgewählt und auf sein Smartphone o.ä. heruntergeladen werden.
Auf den jeweiligen Apps sind außer den üblichen Touristenattraktionen auch weniger bekannte Orte aufgezeigt, sodass der Urlauber eingeladen wird, die Region abseits des Massentourismus zu erkunden. Dafür dürfen Hinweise auf typische Lokale mit einheimischer Küche genauso wenig fehlen, wie die Hervorhebung idyllischer Städte mit ihren Ladengeschäften und kleinen Handwerksbetrieben, die regionale Produkte anbieten.

Das ökologische und innovative E-Bike-Projekt „UNA PRESA IN GIRO“ bietet dem Italienreisenden attraktive Urlaubsmöglichkeiten und eröffnet neue Perspektiven für den Italientourismus. Weitere Informationen zum Projekt hier.