Zufriedene Besuchern und Aussteller auf der Ultramarin Boatshow

Kressbronn-Gohren – Zwei Tage lang sind bei der ULTRAMARIN BOATSHOW im Hafen der Meichle +Mohr Marina in Kressbronn-Gohren über 60 Segel- und Motoryachten und das passende Zubehör präsentiert worden. Vor allem die Werften und Aus-steller, die ihre Neuigkeiten rechtzeitig zum Start der Wassersportsaison zeigten, waren mit dem „sehr interessierten und kompetenten Publikum“ zufrieden.

Ultramarin Boatshow 2014„Wir hatten viele ernsthafte Interessenten an Bord unserer beiden Segelyachten und konnten in aller Ruhe zeigen, wie unser Qualitätsanspruch an eine Yacht ausschaut“, sagte Thomas Dan Hougaard, Inhaber der dänischen Faurby-Werft, am Sonntag in Kressbronn-Gohren. Weil seine Schiffe nur auf Bestellung in Handarbeit gefertigt werden, könne er auf jeden Ausstattungswunsch eingehen. Die BOATSHOW sei die einzige richtige Bootsausstellung im Frühjahr im Süden und wegen ihrer Vielfältigkeit und dem Ambiente immer ein „Fest“, so Hougaard. Eugen Munz von X-Yachts Marine aus dem schweizerischen Bottighofen nutzte die Ausstellung in ULTRAMARIN ebenfalls zur Kundenpflege und Modellpräsentation. Er hatte das kleinste Schiff der Performance Cruiser Reihe von X-Yachts, eine XP33, im Vorführhafen liegen. Die Kunden würden auch aus der Schweiz und Österreich gezielt zu ihm kommen, um ein Modell zu besichtigen. An der Ausstel-lung gefiel Munz neben dem interessierten Publikum vor allem die professionelle Präsentation und die Infrastruktur in der Marina.

Die „sehr familiäre Atmosphäre der BOATSHOW“ schätzte Patric Polch aus Traben-Trarbach, der eine schwedische Nimbus-Motoryacht präsentierte. Als Vorteil sieht Polch die 1.500 Liegeplätze in der Marina. Das sorge alleine schon für das passende Publikum. „Unsere Erwartungen wurden erfüllt“, sagte auch Axel Pichol-Duchet von Nauti-Sattler in Singen. Der Hersteller von Polstern und Verdecken nutzte die BAOTSHOW als Kundenberatung vor Ort. Mit den Geschäften sehr zufrieden war Fritz Renz von Fender-Design in Albstadt. Viele Yachtbesitzer aus der Marina würden nach dem Einwassern zu ihm kommen und individuell gestaltete Fender oder Matten bestellen, die dann rechtzeitig zum Sommer geliefert werden. Zum Ausmessen musste er mehrere Mal an Bord gehen. Renz: „Gegenüber einer Bootsmesse sind bei der ULTRAMARIN BOATSHOW 90 Prozent der Interessenten an unserem Stand kompetente Skipper mit konkreten Anfragen.“

ULTRAMARIN-Geschäftsführer Clemens Meichle war nicht nur mit den geschätzten 5.000 Besuchern der fünften ULTRAMARIN BOATSHOW zufrieden. Auch das neue Konzept an Land mit dem Aufbau der Pavillons als eine zum Hafen hin offene Arena, sei jetzt perfekt und werde von Ausstellern und Besuchern gelobt. Für die BOATSHOW 2015 hat seine Mannschaft aber schon wieder neue Ideen in der Tasche. So soll das Rahmenprogramm, zu dem erstmals eine Cocktailbar gehörte, erweitert werden.