Skipper, Törns und 1000 Informationen

Sicher auf Kurs mit dem ADAC Marinaführer

Sicher auf Kurs mit dem ADAC Marinaführer

Zum Auftakt der Saison können sich Freunde des Wassersports – ob Profi oder Einsteiger – zahlreiche nützliche Informationen beim ADAC abholen. Sein Marina-Portal bietet Skippern unter www.marinafuehrer.adac.de umfassende Auskünfte für einen sorgenfreien Törn mit Tipps aus der Praxis für die Praxis. 1 900 Marinas in Europa werden beschrieben. Die geprüften Marinas sind mit ADAC Steuerradklassifizierung dargestellt. Es gibt genaue Angaben für das Ansteuern und Informationen zur Ausstattung, zu Preisen und Rabatten. Skipper erfahren zudem immer Aktuelles aus der Wassersportwelt.

Im brandneuen ADAC-Revierführer, der Teil des Marinaportals ist, werden 20 See- und Binnenreviere ausgiebig vorgestellt. Gerade sind die Potsdamer und Brandenburger Havelseen, die Türkei und Griechenland hinzu gekommen. Im ADAC Revierführer erfahren Interessierte alles über die nautische Besonderheiten eines Reviers. Das betrifft die Einreise-, Sicherheits- und Zulassungsregelungen, Informationen zu Sportbootführerscheinen sowie wichtige Auskünfte zum Trailern oder Angebote zum Chartern von Yachten.

Neben dem bewährten Stützpunktnetz mit Partnermarinas in acht Ländern pflegt die ADAC-Sportschifffahrt Partnerschaften zu Ausrüstern, Pannendienstleistern und maritimen Veranstaltern. Skippern in Not wird vom Stützpunktpartner SeaHelp geholfen. Die Pannenhilfe wird an mehr als 30 Basen von Kroatien über Slowenien bis nach Italien und Spanien sowie entlang der deutschen Ostseeküste geleistet.

Die ADAC-Sportschifffahrt (www.adac.de/yachtcharter) unterstützt bei der Suche nach einer passenden Charteryacht. Weltweit können dort die Angebote von mehr als 7 000 Haus-, Segel- und Motorbooten an mehr als 400 Standorten verglichen und gebucht werden. Entlang der deutschen Ostsee ist seit neuestem für Charterkapitäne der „Pyro-Schein“ für Seenot-Signalmittel an Bord nicht mehr erforderlich.

Wer einmal selber mit dem Boot unterwegs sein möchte, hat jetzt viele Möglichkeiten reinzuschnuppern. Interessierte können in diesem Jahr kostenlos bei diversen Bootsevents des Bundesverbandes Wassersportwirtschaft, der ADAC Sportschifffahrt und weiterer Unternehmen selbst das Steuer in die Hand nehmen. Seit der letzten Saison können erste Erfahrungen mit Sportbooten und kleinen Yachten mit einer Motorisierung unter 15 PS auch ohne Sportbootführerschein gesammelt werden.