Stadt unter Segeln: 24. Hanse Sail Rostock vom 7. bis 10. August 2014

Die „Kruzenshtern“ aus Russland gehört mit 114,5 Meter zu den größten Besuchern der Hanse Sail, (c) Hanse Sail Rostock / Lutz Zimmermann

Die „Kruzenshtern“ aus Russland gehört mit 114,5 Meter Länge zu den größten  Protagonisten der Hanse Sail, (c) Hanse Sail Rostock / Lutz Zimmermann

Im Blickpunkt der 24. Hanse Sail Rostock vom 7. bis 10. August 2014 stehen eigentlich die kleinen Schiffe, die mit der Haikutter-Regatta von Dänemark nach Rostock am 6. August den Auftakt zum maritimen Fest gestalten. Besonders reizvoll ist es aber, wenn die kleinen Segelschiffe im Kontrast zu den ganz Großen der Weltmeere stehen. „Nach einiger Zeit des Hoffens und Wartens freuen wir uns, dass wir nun ganz besondere Stars der internationalen Segelszene in Rostock begrüßen dürfen“, berichtet Holger Bellgardt, Leiter des Büros Hanse Sail, erfreut.

Die größten Schiffe des diesjährigen Traditionssegler-Treffens werden voraussichtlich die Viermast-Barken „Sedov“ (117,5 Meter) und „Kruzenshtern“ aus Russland (114,5 Meter) sowie das Vollschiff „Dar Mlodziezy“ aus Polen (108,8 Meter) sein. Zu den weiteren „Giganten“ zählen das Segelschulschiff der Deutschen Marine, die Bark „Gorch Fock“ (89,3 Meter), der Clipper „Stad Amsterdam“ aus den Niederlanden (76 Meter) und das Vollschiff „Christian Radich“ aus Norwegen (73 Meter). Ein Höhepunkt für die Besucher und Organisatoren der Hanse Sail wird der erstmalige Anlauf des 1937 gebauten Viermast-Schoners „Santa Maria Manuela“ aus Portugal sein. Er bietet nicht nur Ausfahrten während der Sail, sondern auch Zubringer-Törns vom Zielhafen der Tall Ships Races Esbjerg nach Rostock sowie am Sail-Sonntag weiter zur großen Jubiläumsveranstaltung „Operation Gdynia Sails“.

Auch an Land wird wieder für reichlich Spektakel gesorgt, (c) Hanse Sail Rostock / Lutz Zimmermann

Auch an Land wird wieder für reichlich Spektakel gesorgt, (c) Hanse Sail Rostock / Lutz Zimmermann

Zwei weitere besondere Erstanläufe stellen der just zur Segelsaison 2014 fertig gestellte Neubau „Avatar“ (Toppsegelschoner) sowie das Handelsschiff unter Segeln „Tres Hombres“ (Brigantine) dar, beide aus den Niederlanden. Diese Schiffe ergänzen eine bunte Flotte über 200 Schiffen, die in zwölf Nationen ihren Heimathafen haben. Fast alle Schiffe laden zu Tages- und Abendtörns auf die Ostsee ein, die schon im Vorfeld unter www.hansesail.com gebucht werden können. An Land wird den Gästen ein vielfältiges Programm aus Musik, Märkten, Kinderunterhaltung, Kunst, Segelsport und Wettbewerben geboten. Die Organisatoren erwarten an den vier Veranstaltungstagen wieder etwa 1 Million Besucher.

Nachfolgend die wichtigsten Programmhighlights im Überblick, das komplette Programm ist auf www.hansesail.com verfügbar:

Täglich vom 7. bis 10. August 2014
• Tages- und Abendfahrten auf Traditionsseglern
• Erlebnismeilen, Märkte, Schausteller
• Programm auf zahlreichen Bühnen
• Maritime Ausstellungen
• Sportliche Wettkämpfe im Segelstadion
• Mini-Sail: Schiffs- und Wasserflug- Modellschau

Mittwoch, 6. August 2014
• Auftaktkonzert zur Hanse Sail
• Haikutter-Regatta Nysted – Rostock

Donnerstag, 7. August 2014
• Eröffnung der Hanse Sail 2014

Freitag, 8. August 2014
• Open-Ship-Aktionen
• Offener Stützpunkt bei der Marine

Samstag, 9. August 2014
• Eröffnung des Kanonier- und Böllertreffens
• Regatten der Traditionssegler
• Feuerwerke in Rostock und Warnemünde

Sonntag, 10. August 2014
• Seefahrergottesdienste
• Wahl von Miss und Mister Hanse Sail
• Parade der Nationen

Besucher die auf eigenem Kiel anreisen, finden im ADAC Marinaführer Informationen zur passenden Anlegestelle, Clubmitglieder profitieren dazu in der ADAC Stützpunktmarina „Hohe Düne“ von Sonderkonditionen.

Viele der Tall-Ships nehmen auch Gäste an Bord, (c) Hanse Sail Rostock / Lutz Zimmermann

Viele der Tall-Ships nehmen auch Gäste an Bord, (c) Hanse Sail Rostock / Lutz Zimmermann

Auch in diesem Jahr können Gäste ohne eigenes Boot das Spektakel von der Wasserseite erleben. Über die Tall-Ship Buchungszentrale werden dazu Tages-, Abend- und Kurzfahrten auf traditionellen Segel- und Museumsschiffen angeboten. Informationen und Buchungen über den Hansesail Verein, Tall-Ship Buchungszentrale, Telefon: +49 381 381 29-75, tallshipbooking@gmx.de, www.hansesail.com .

Für die landseitige Anreise rät der Veranstalter auf öffentliche Verkehrsmittel zurückzugreifen, auch der ADAC-Postbus bietet Verbindungen aus zahlreichen Städten in Deutschland – eine sichere, bequeme und kostengünstige Alternative.  Für die Anreise mit dem eigenen PKW stehen zahlreiche Parkflächen zur Verfügung.

Weitere Informationen Rund um das Event erhalten Interessierte über:

Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde
Büro Hanse Sail
Warnowufer 65, 18059 Rostock
Telefon +49 381 381 29 50
hansesail@rostock.de
www.hansesail.com