LKZ D Brohler Bootsclub e.V.

LKZ D Brohler Bootsclub e.V.

Details

Lageplan: Brohler Bootsclub e.V.
Boxengröße (BxT)12x5,5 m
Slipanlage
Beleuchtung Steg
Frischwasser am Liegeplatz2
Ampere CEE am Liegeplatz(2A)
Tankstelle Diesel0.5 km
Tankstelle Super0.5 km
Kiosk
Lebensmittel1 km
Supermarkt3 km
Imbiss0,5 km
Gaststätte0,5 km
Dusche
Toilette
Spielplatz
Parkplatz PKW
Parklplatz Trailer durch Zaun / Tor abgeschlossen

Bewertung der ADAC-Mitgliedertop

Noch keine Bewertung vorhanden? Jetzt bewerten!

Faktentop

Hunde erlaubt
Max. mögliche Schiffslänge18 m
Nächster Ort1 km
15.4.-15.10.
15.4.-15.10.
18

Ansteuerungtop

50°29,74' N 7°19,12' E
Rot-/ Grün-Beschilderung
LU 620.7 km
Gegen den Strom in den Hafen Brohl einlaufen und zu den Stegen an Bb. Am Kopfsteg Platz zuweisen lassen. Trenndamm bei höheren Wasserständen zeitweise überflutet.

Charakteristiktop

Lang gestrecktes Hafenbecken, durch einen Damm vom Strom getrennt. Liegeplätze an einem ca. 12 m langem Schwimmsteg am Trenndamm.
Marina nachts geschlossen.

Preisetop

Liegeplatz/Nacht auf Anfrage
* ADAC Vergleichspreis
(EUR)
: Gesamtbetrag für die Übernachtung in einer Marina während der Hauptsaison. Enthalten sind die Kosten für ein 10 Meter langes und 3,3 Meter breites Schiff mit zwei Erwachsenen, Nutzung Dusche sowie Strom- und Frischwasseranschluss inklusive.

Wettertop

Andernach gilt als eine der ältesten römischen Siedlungen Deutschlands. Das Wahrzeichen der Stadt ist der „Runde Turm“ (Mitte des 15. Jh.), der den südwestlichen Eckpunkt der Stadtmauer bildet. Der romanische Mariendom stammt in seiner heutigen Form aus dem 11.-13. Jh. Sehenswert sind insbesondere die reich gestaltete Westfassade sowie einige Kunstschätze im Inneren, wie z.B. der „Kaiseraltar“ von 1475, das Basaltsäulentaufbecken aus dem 13. Jh. und die kostbare Eichenholzkanzel. Die spätgotische Christuskirche (erbaut 1245-1450) gilt als eine der wichtigsten rheinischen Minoritenkirchen und war über Jahrhunderte Begräbnisstätte der Stifterfamilie, des mittelrheinischen Adels und wohlhabender Bürger der Stadt. Ihre Wappen sind in den Kreuzgewölben angebracht. Am Rheinufer kann man den „Alten Krahnen von Andernach“ bewundern, einen Hafenkran aus dem 16. Jh., der bis ins Jahr 1911 der Verladung von Weinfässern und von Mühl- und Tuffsteinen aus der Eifel diente.

LKZ D Brohler Bootsclub e.V.

Kontakttop

Hafenmeister:

ab 19.30.

Adresse:

Brohler Bootsclub e.V.
D
56626
Andernach
+49 26 33 22 05, Mobil +49 1 60 90 33 98 31
+49 26 32 94 87 56
RH468

Diesen Hafen bewerten

Sie kennen diese Marina? Dann lassen Sie die User des ADAC Marina-Portals von Ihren Erfahrungen profitieren und geben Sie hier Ihre Bewertung ab. Die ADAC-Marina-Inspekteure können nur eine Momentaufnahme vom Tag der Besichtigung wiedergeben. Was Sie als Gast in einer Marina oft über Tage oder gar Wochen erleben, ist eine wichtige Ergänzung dieser Berichte. Um selbst eine Bewertung abgeben zu können, müssen Sie ADAC Mitglied sein und einen Aufenthalt in der Marina verbracht haben. Bitte seien Sie bei der Bewertung sachlich und fair und beachten Sie unsere Richtlinien für Marinabewertungen.

Wird veröffentlicht.

1. Buchstabe wird veröffentlicht

Die letzen Vier Ziffern werden veröffentlicht.

Wird nicht veröffentlicht.

Wird nicht veröffentlicht.

Check-in/Check-out, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft etc.

Umfang und Qualität der Infrastruktur und des Serviceangebotes für das Schiff, z.B. Werft, Kran, Tankstelle etc.

Umfang und Qualität der Infrastruktur und des Serviceangebotes für die Crew, z.B. Supermarkt, Restaurant, Spielplatz etc.

Im Vergleich zu anderen Marinas im selben Revier und zur selben Saison.

Sauberkeit, Gestaltung, Sanitäranlagen, Zustand der Stege und Festmachmöglichkeiten etc.