LKZ S Göteborgs Kungliga Segel Sällskap

LKZ S Göteborgs Kungliga Segel Sällskap

Details

Lageplan: Göteborgs Kungliga Segel Sällskap
Boxengröße (BxT)15x4 m
Freigelände (Winterlager)
Slipanlage
Kran/Travellift2 t
WLAN Anschluss (vom Schiff aus verfügbar)
Internet-Anschluss (für eigenen PC)
Fäkalienabsauganlage
Absauganlage Bilge
Entleerung der Chemietoilette
Entsorgung Sondermüll
Frischwasser am Liegeplatz80
Anzahl CEE am Liegeplatz400
Ampere CEE am Liegeplatz(10A)
Schiffsausrüster
Werft
Motorservice
Gasflaschen-Tausch
Imbiss
Imbiss Öffnungszeiten(1.1.-31.12.)
Gaststätte
Gaststätte Öffnungszeiten(1.1.-31.12.)
Dusche
Toilette
Waschmaschine
Trockner
Fahrradverleih
Parkplatz PKW
Parkplatz Trailer

ADAC-Marina Klassifikationtop

Technik und Servicegehobenes Angebot
Verpflegung und FreizeitStandard-Angebot

Bewertung der ADAC-Mitgliedertop

Noch keine Bewertung vorhanden? Jetzt bewerten!

Faktentop

Hunde erlaubt
Max. möglicher Tiefgang3,5 m
Max. mögliche Schiffslänge25 m
Zumindest nachts außerordentlich ruhig
Infotafel vorhanden
Nächster Ort1 km
1.4.-31.10.
1.5.-30.9.
550

Ansteuerungtop

57°39,98' N 11°50,55' E
Befeuerung
Rot-/ Grün-Beschilderung
Max. vorkommende Wasserstandsänderungen0,2 m
Problemlos aus dem befeuerten Nebenfahrwasser. Vorgelagerte Schären beachten.

Charakteristiktop

Von Mole und Wellenbrecher begrenztes, rechteckiges Hafenbecken. Liegeplätze mit Dalben an mehreren Stegen. Teilweise Blick auf gegenüberliegende Schären.

Preisetop

150.-
Liegeplatz/Nacht 150.- (unter 12 m) bis 300.- (über 15 m)
Dusche
Frischwasser
* ADAC Vergleichspreis
(SEK)
: Gesamtbetrag für die Übernachtung in einer Marina während der Hauptsaison. Enthalten sind die Kosten für ein 10 Meter langes und 3,3 Meter breites Schiff mit zwei Erwachsenen, Nutzung Dusche sowie Strom- und Frischwasseranschluss inklusive.

Charteranbieter in der Marinatop

Wettertop

Die lebendige Universitätsstadt und zweitgrößte Stadt Schwedens entdeckt man am besten zu Fuß oder auf einer Rundfahrt mit einem der berühmten Paddan-Boote. Schön flanieren lässt es sich vorbei an den Straßencafés und Boutiquen der Prachtstraße Avenyn zum Götaplatsen oder durch das ehemalige Arbeiterviertel Haga aus dem 17. Jh., das mit seinen pastellfarbenen Holzhäuschen, kopfsteingepflasterten Gassen, romantischen Innenhöfen und kleinen Kunsthandwerksläden verzaubert. Zur Beliebtheit Göteborgs tragen auch die vielen Parks bei, allen voran der Trädgårdsföreningen (1842) mit einem Palmen- und Kakteenhaus und einem großen Rosengarten. Im Ostindiska-Huset (18. Jh.), der ehemaligen Handelszentrale der Ostindien-Kompanie, befindet sich heute das Stadtmuseum, wo man u. a. ein Wikingerschiff bewundern kann. Ein Blickfang am Hafenbecken ist das moderne Göteborger Opernhaus (1994) mit einem kubischen, einem Schiff nachempfundenen Baukörper.

LKZ S Göteborgs Kungliga Segel Sällskap

Kontakttop

Hafenmeister:

9-10, 18-19.
Im Büro des Hafenmeisters spricht man auch Englisch.

Adresse:

Göteborgs Kungliga Segel Sällskap
Talattagatan 10
S
Långedrag
+46 7 03 39 93 98
Hafenmeister VHFKanal 24
WS130

LKZ S Göteborgs Kungliga Segel Sällskap

Video:

Diesen Hafen bewerten

Sie kennen diese Marina? Dann lassen Sie die User des ADAC Marina-Portals von Ihren Erfahrungen profitieren und geben Sie hier Ihre Bewertung ab. Die ADAC-Marina-Inspekteure können nur eine Momentaufnahme vom Tag der Besichtigung wiedergeben. Was Sie als Gast in einer Marina oft über Tage oder gar Wochen erleben, ist eine wichtige Ergänzung dieser Berichte. Um selbst eine Bewertung abgeben zu können, müssen Sie ADAC Mitglied sein und einen Aufenthalt in der Marina verbracht haben. Bitte seien Sie bei der Bewertung sachlich und fair und beachten Sie unsere Richtlinien für Marinabewertungen.

Wird veröffentlicht.

1. Buchstabe wird veröffentlicht

Die letzen Vier Ziffern werden veröffentlicht.

Wird nicht veröffentlicht.

Wird nicht veröffentlicht.

Check-in/Check-out, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft etc.

Umfang und Qualität der Infrastruktur und des Serviceangebotes für das Schiff, z.B. Werft, Kran, Tankstelle etc.

Umfang und Qualität der Infrastruktur und des Serviceangebotes für die Crew, z.B. Supermarkt, Restaurant, Spielplatz etc.

Im Vergleich zu anderen Marinas im selben Revier und zur selben Saison.

Sauberkeit, Gestaltung, Sanitäranlagen, Zustand der Stege und Festmachmöglichkeiten etc.