LKZ D Osnabrücker Motor-Yacht-Club

LKZ D Osnabrücker Motor-Yacht-Club

Details

Lageplan: Osnabrücker Motor-Yacht-Club
Boxengröße (BxT)25x6 m
Bootshalle (Winterhalle)
Freigelände (Winterlager)
Slipanlage
Kran/Travellift30 t
Beleuchtung Steg
Übernachtung Hotel4 km
Übernachtung Campingplatz6 km
Frischwasser am Liegeplatz8
Anzahl CEE am Liegeplatz65
Ampere CEE am Liegeplatz(10A)
Motorservice
Tankstelle Diesel
Lebensmittel1,4 km
Supermarkt1,4 km
Imbiss1,4 km
Gaststätte
Gaststätte Öffnungszeiten(1.4.-31.10.)
Dusche
Toilette
Waschmaschine
Trockner
Spielplatz
Grillstation
Grillplatz
Fahrradverleih
Parkplatz PKW
Parkplatz PKW durch Zaun / Tor abgeschlossen
Parkplatz Trailer
Parklplatz Trailer durch Zaun / Tor abgeschlossen

ADAC-Marina Klassifikationtop

Technik und Servicegehobenes Angebot
Verpflegung und FreizeitStandard-Angebot

Bewertung der ADAC-Mitgliedertop

Noch keine Bewertung vorhanden? Jetzt bewerten!

Faktentop

Hunde erlaubt
Max. möglicher Tiefgang2,2 m
Max. mögliche Schiffslänge25 m
Schön gelegene Marina
Außerordentlich ruhig
Infotafel vorhanden
Nächster Ort1,4 km
1.1.-31.12.
1.4.-31.10.
65

Ansteuerungtop

52°20,49' N 7°57,2' E
Rot-/ Grün-Beschilderung
RU 30.2 km
Problemlos. In den Stichkanal nach Osnabrück einfahren, Liegeplätze nach 5,7 km an Bb.

Charakteristiktop

Von mehreren Vereinen genutztes Hafenbecken. Liegeplätze an Feststegen, überwiegend mit Fingerstegen. Blick über den Kanal auf Grünflächen.
Marina nachts geschlossen.

Preisetop

13.- zzgl. FW
Liegeplatz/Nacht 1.- (pro Meter)
Stegliegeplatz/Saison 500.- (8 m)
Stegliegeplatz/Jahr 660.- (8 m)
Strom/Nacht 1.-
Slipanlage 10.-
Kran 40.-
Nach 14 Tagen
* ADAC Vergleichspreis
(EUR)
: Gesamtbetrag für die Übernachtung in einer Marina während der Hauptsaison. Enthalten sind die Kosten für ein 10 Meter langes und 3,3 Meter breites Schiff mit zwei Erwachsenen, Nutzung Dusche sowie Strom- und Frischwasseranschluss inklusive.

Wettertop

Osnabrück, um 780 von Karl dem Großen als Bischofssitz gegründet, teilt sich heute in die Altstadt um den Dom und die süd-östlich gelegene Neustadt. Besonders schön restaurierte Gebäude aus dem 16.-19. Jh. finden sich im Viertel zwischen dem Heger Tor und dem spätgotischen Rathaus mit seinem „Friedenssaal“: hier wurde zwischen 1644 und 1648 der Westfälische Friede vorbereitet, der den Dreißigjährigen Krieg beendete. Der mächtige, spätromanische Dom St. Peter, der seine heutige Gestalt im 11.-16. Jh. erhielt, prägt die Silhouette von Osnabrück seit der Entstehung der Stadt. In seinem Kreuzgang befinden sich die Domschatzkammer und das Diözesanmuseum, besondere Beachtung gilt hier den Skulpturen aus dem frühen 14. bis 16. Jh. Ein weiteres wichtiges Gotteshaus ist die Kirche St. Marien (12. Jh.) am nahe gelegenen Marktplatz.

LKZ D Osnabrücker Motor-Yacht-Club

Kontakttop

Hafenmeister:

Im Büro des Hafenmeisters spricht man Deutsch und Englisch.

Adresse:

Osnabrücker Motor-Yacht-Club
Hollager Str. 172
D
49134
Wallenhorst
+49 1 60 95 35 11 28
+49 5 40 47 16 33
WZ610

Diesen Hafen bewerten

Sie kennen diese Marina? Dann lassen Sie die User des ADAC Marina-Portals von Ihren Erfahrungen profitieren und geben Sie hier Ihre Bewertung ab. Die ADAC-Marina-Inspekteure können nur eine Momentaufnahme vom Tag der Besichtigung wiedergeben. Was Sie als Gast in einer Marina oft über Tage oder gar Wochen erleben, ist eine wichtige Ergänzung dieser Berichte. Um selbst eine Bewertung abgeben zu können, müssen Sie ADAC Mitglied sein und einen Aufenthalt in der Marina verbracht haben. Bitte seien Sie bei der Bewertung sachlich und fair und beachten Sie unsere Richtlinien für Marinabewertungen.

Wird veröffentlicht.

1. Buchstabe wird veröffentlicht

Die letzen Vier Ziffern werden veröffentlicht.

Wird nicht veröffentlicht.

Wird nicht veröffentlicht.

Check-in/Check-out, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft etc.

Umfang und Qualität der Infrastruktur und des Serviceangebotes für das Schiff, z.B. Werft, Kran, Tankstelle etc.

Umfang und Qualität der Infrastruktur und des Serviceangebotes für die Crew, z.B. Supermarkt, Restaurant, Spielplatz etc.

Im Vergleich zu anderen Marinas im selben Revier und zur selben Saison.

Sauberkeit, Gestaltung, Sanitäranlagen, Zustand der Stege und Festmachmöglichkeiten etc.