LKZ PL Port Jachtowy Nieporęt

LKZ PL Port Jachtowy Nieporęt

Details

Lageplan: Port Jachtowy Nieporęt
Boxengröße (BxT)12x3,5 m
Bojenliegeplätze
Bootshalle (Winterhalle)
Freigelände (Winterlager)
Slipanlage
Kran/Travellift
Beleuchtung Steg
WLAN Anschluss (vom Schiff aus verfügbar)
Internet-Anschluss (für eigenen PC)
Übernachtung Hotel0,2 km
Übernachtung Campingplatz0,2 km
Übernachtung Stellplatz0,2 km
Fäkalienabsauganlage
Absauganlage Bilge
Entleerung der Chemietoilette
Frischwasser am Liegeplatz2
Anzahl herkömmliche Steckdosen4
Motorservice
Tankstelle Diesel
Bootscharter
Lebensmittel0,5 km
Supermarkt1 km
Imbiss
Gaststätte
Dusche
Toilette
Spielplatz
Parkplatz PKW
Parkplatz PKW durch Zaun / Tor abgeschlossen
Parkplatz Trailer
Parkplatz Trailer (nachts) bewacht / videoüberwacht
Parklplatz Trailer durch Zaun / Tor abgeschlossen

Bewertung der ADAC-Mitgliedertop

Noch keine Bewertung vorhanden? Jetzt bewerten!

Faktentop

Hunde erlaubt
Max. möglicher Tiefgang1,5 m
Max. mögliche Schiffslänge12 m
Infotafel vorhanden
Nächster Ort1 km
1.1.-31.12.
1.4.-31.10.
200
Diverse Sportangebote, u. a. Volleyball, Fußball.

Ansteuerungtop

52°26,28' N 21°2,51' E
Betonnung
Rot-/ Grün-Beschilderung
Max. vorkommende Wasserstandsänderungen0,4 m
Im Jezioro Zegrzyńskie.

Charakteristiktop

Von einer Mole begrenztes, rechteckiges Hafenbecken. Liegeplätze an zahlreichen Schwimmstegen mit seitlichen Auslegern vor Moorings und Bug-/Heckanker. Nachbarmarina in unmittelbarer Nähe.
Marina nachts geschlossen.
Marina nachts bewacht.

Preisetop

Liegeplatz/Nacht 30.- bis 50.-
Stegliegeplatz/Saison 2400.- bis 6000.-
Stegliegeplatz/Jahr 3400.- bis 7000.-
Person/Nacht 50.-
Slipanlage 40.-
Kran 150.-
Dusche
Frischwasser
Maestro
Visa
Mastercard
* ADAC Vergleichspreis
(PLN)
: Gesamtbetrag für die Übernachtung in einer Marina während der Hauptsaison. Enthalten sind die Kosten für ein 10 Meter langes und 3,3 Meter breites Schiff mit zwei Erwachsenen, Nutzung Dusche sowie Strom- und Frischwasseranschluss inklusive.

Wettertop

Ein Ausflug in die polnische Hauptstadt, deren restaurierte Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, gehört zum Pflichtprogramm. Nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs wurden die historischen Bauwerke Warschaus originalgetreu wieder aufgebaut und erstrahlen heute zum großen Teil im alten Glanz. Rund um den Marktplatz sind die Fassaden mit aufwendigen Dekorationen im Barock- und Renaissancestil versehen. Als eines der Wahrzeichen Warschaus markiert die 22 m hohe Sigismund-Säule (Kolumna Zygmunta) aus dem Jahr 1644 den Schlossplatz (Plac Zamkowy). Die im Stil der Renaissance und des Frühbarock gestaltete Schlossanlage mit großzügigem Innenhof wurde 1596 unter der Herrschaft Sigismund III. Wasa erstmals königliche Residenz. Vom Zamkowy-Platz führt der sog. „Königsweg“ (Trakt Królewski) vorbei an prächtigen Stadtpalästen, schönen Gärten und prunkvollen Kirchen, u. a. der St. Anna-Kirche mit barocken Wandgemälden und Rokokoaltären, dem Nationalmuseum und der Universität, die als eine der schönsten Europas gilt.

LKZ PL Port Jachtowy Nieporęt

Kontakttop

Hafenmeister:

8-20.
Im Büro des Hafenmeisters spricht man auch Englisch.

Adresse:

Port Jachtowy Nieporęt
al. Wojska Polskiego 3
PL
05-126
Nieporęt
+48 2 27 72 50 00
+48 2 27 72 50 00
PM640

Diesen Hafen bewerten

Sie kennen diese Marina? Dann lassen Sie die User des ADAC Marina-Portals von Ihren Erfahrungen profitieren und geben Sie hier Ihre Bewertung ab. Die ADAC-Marina-Inspekteure können nur eine Momentaufnahme vom Tag der Besichtigung wiedergeben. Was Sie als Gast in einer Marina oft über Tage oder gar Wochen erleben, ist eine wichtige Ergänzung dieser Berichte. Um selbst eine Bewertung abgeben zu können, müssen Sie ADAC Mitglied sein und einen Aufenthalt in der Marina verbracht haben. Bitte seien Sie bei der Bewertung sachlich und fair und beachten Sie unsere Richtlinien für Marinabewertungen.

Wird veröffentlicht.

1. Buchstabe wird veröffentlicht

Die letzen Vier Ziffern werden veröffentlicht.

Wird nicht veröffentlicht.

Wird nicht veröffentlicht.

Check-in/Check-out, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft etc.

Umfang und Qualität der Infrastruktur und des Serviceangebotes für das Schiff, z.B. Werft, Kran, Tankstelle etc.

Umfang und Qualität der Infrastruktur und des Serviceangebotes für die Crew, z.B. Supermarkt, Restaurant, Spielplatz etc.

Im Vergleich zu anderen Marinas im selben Revier und zur selben Saison.

Sauberkeit, Gestaltung, Sanitäranlagen, Zustand der Stege und Festmachmöglichkeiten etc.