LKZ D Wasserwanderrastplatz Breege

LKZ D Wasserwanderrastplatz Breege

Details

Lageplan: Wasserwanderrastplatz Breege
Boxengröße (BxT)16x6 m
Beleuchtung Steg
Internet-Ecke
Übernachtung Hotel0,05 km
Übernachtung Ferienwohnung0,05 km
Übernachtung Campingplatz2 km
Übernachtung Stellplatz2 km
Fäkalienabsauganlage
Frischwasser am Liegeplatz10
Anzahl CEE am Liegeplatz60
Ampere CEE am Liegeplatz(10A)
Schiffsausrüster
Werft4 km
Motorservice4 km
Tankstelle Diesel
Tankstelle Super2 km
Tankstelle Gas2 km
Gasflaschen-Tausch2 km
Bootscharter
Lebensmittel0,02 km
Lebensmittel Öffnungszeiten(1.1.-31.12.)
Supermarkt2 km
Supermarkt Öffnungszeiten(1.1.-31.12.)
Imbiss0,01 km
Imbiss Öffnungszeiten(1.1.-31.12.)
Gaststätte0,01 km
Gaststätte Öffnungszeiten(1.1.-31.12.)
Dusche
Toilette
Rollstuhl-Toilette
Bandestrand entfernt1,5 km
Sauna
Wellness und Beauty
Fahrradverleih
Füllstation Taucherflaschen
Parkplatz PKW

ADAC-Marina Klassifikationtop

Technik und Servicegehobenes Angebot
Verpflegung und Freizeitgehobenes Angebot

Bewertung der ADAC-Mitgliedertop

Noch keine Bewertung vorhanden? Jetzt bewerten!

Faktentop

Hunde erlaubt
Max. möglicher Tiefgang2,5 m
Max. mögliche Schiffslänge20 m
Schön gelegene Marina
Außerordentlich ruhig
Infotafel vorhanden
Nächster Ort0,05 km
Öffentliche Verkehrsmittel0,05 km
1.1.-31.12.
1.3.-31.10.
60
Diverse Sportangebote vorhanden, u. a. Bootsverleih, Angeln.

Ansteuerungtop

54°36,7' N 13°21,46' E
Betonnung
Max. vorkommende Wasserstandsänderungen0,3 m
Max. vorkommende Strömung (kn)2 kn
Bei Tag problemlos. Der Betonnung folgen zu den Steganlagen im N des Breeger Boddens.

Charakteristiktop

Liegeplätze an einer ca. 200 m langen Holzsteganlage mit Dalben sowie entlang der Kaimauer. Ortsnah. Blick auf den Breeger Bodden.

Preisetop

12.50
Liegeplatz/Nacht 1.- (pro Meter)
Stegliegeplatz/Saison 1.- (pro Meter)
Dusche 1.- (4 Min.)
Strom/kWh -.50
Frischwasser
Mastercard
* ADAC Vergleichspreis
(EUR)
: Gesamtbetrag für die Übernachtung in einer Marina während der Hauptsaison. Enthalten sind die Kosten für ein 10 Meter langes und 3,3 Meter breites Schiff mit zwei Erwachsenen, Nutzung Dusche sowie Strom- und Frischwasseranschluss inklusive.

Wettertop

Breege war vom 17.-19. Jh. ein bedeutender Handelshafen, vom dem aus landwirtschaftliche Produkte direkt nach England verschifft wurden. Aus dieser Zeit sind die hübschen rohrgedeckten Häuschen am westlichen Ortsrand erhalten, so genannte „Kapitänshäuser“, die von den Handelsschiffern errichtet wurden. Mitte des 19. Jahrhunderts verlor die Segelschifffahrt an Bedeutung und man verlegte sich auf die Fischerei und den Bädertourismus, der zu dieser Zeit in Mode kam. Am nahe gelegenen Kap Arkona grüßen schon von weitem die beiden ungleichen Leuchttürme, der kleine klassizistische „Schinkelturm“, 1826/27 von Karl Friedrich Schinkel erbaut, und der 36 m hohe neue Leuchtturm aus dem Jahre 1902.

LKZ D Wasserwanderrastplatz Breege

Kontakttop

Hafenmeister:

7-19.
Im Büro des Hafenmeisters spricht man Deutsch und Englisch.

Adresse:

Wasserwanderrastplatz Breege
Am Hafen 4
D
18556
Breege
+49 38 39 15 79
+49 38 39 15 79
DO732

LKZ D Wasserwanderrastplatz Breege

Video:

Diesen Hafen bewerten

Sie kennen diese Marina? Dann lassen Sie die User des ADAC Marina-Portals von Ihren Erfahrungen profitieren und geben Sie hier Ihre Bewertung ab. Die ADAC-Marina-Inspekteure können nur eine Momentaufnahme vom Tag der Besichtigung wiedergeben. Was Sie als Gast in einer Marina oft über Tage oder gar Wochen erleben, ist eine wichtige Ergänzung dieser Berichte. Um selbst eine Bewertung abgeben zu können, müssen Sie ADAC Mitglied sein und einen Aufenthalt in der Marina verbracht haben. Bitte seien Sie bei der Bewertung sachlich und fair und beachten Sie unsere Richtlinien für Marinabewertungen.

Wird veröffentlicht.

1. Buchstabe wird veröffentlicht

Die letzen Vier Ziffern werden veröffentlicht.

Wird nicht veröffentlicht.

Wird nicht veröffentlicht.

Check-in/Check-out, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft etc.

Umfang und Qualität der Infrastruktur und des Serviceangebotes für das Schiff, z.B. Werft, Kran, Tankstelle etc.

Umfang und Qualität der Infrastruktur und des Serviceangebotes für die Crew, z.B. Supermarkt, Restaurant, Spielplatz etc.

Im Vergleich zu anderen Marinas im selben Revier und zur selben Saison.

Sauberkeit, Gestaltung, Sanitäranlagen, Zustand der Stege und Festmachmöglichkeiten etc.