LKZ D Yachtclub Greetsiel

LKZ D Yachtclub Greetsiel

Details

Lageplan: Yachtclub Greetsiel
Boxengröße (BxT)9x7 m
Slipanlage
Beleuchtung Steg
Übernachtung Hotel0,5 km
Übernachtung Ferienwohnung
Übernachtung Campingplatz0,5 km
Übernachtung Stellplatz0,5 km
Fäkalienabsauganlage
Entleerung der Chemietoilette
Entsorgung Sondermüll
Frischwasser am Liegeplatz7
Anzahl CEE am Liegeplatz16
Ampere CEE am Liegeplatz(6/10A)
Segelmacher
Schiffsausrüster1 km
Motorservice
Gasflaschen-Tausch0,5 km
Lebensmittel0,5 km
Supermarkt0,5 km
Imbiss0,5 km
Gaststätte0,05 km
Dusche
Toilette
Bandestrand entfernt1 km
Sauna
Solarium
Dampfbad
Wellness und Beauty
Spielplatz
Grillplatz
Fahrradverleih
Parkplatz PKW
Parkplatz PKW durch Zaun / Tor abgeschlossen
Parkplatz Trailer
Parklplatz Trailer durch Zaun / Tor abgeschlossen

ADAC-Marina Klassifikationtop

Technik und Servicegehobenes Angebot
Verpflegung und Freizeiteingeschränktes Angebot

Bewertung der ADAC-Mitgliedertop

Noch keine Bewertung vorhanden? Jetzt bewerten!

Faktentop

Hunde erlaubt
Max. möglicher Tiefgang1,9 m
Schön gelegene Marina
Zumindest nachts außerordentlich ruhig
Infotafel vorhanden
Nächster Ort0,5 km
15.3.-31.10.
15.3.-31.10.
75
Reitanlage 6 km.

Ansteuerungtop

53°30,22' N 7°6,07' E
Betonnung
Befeuerung
Rot-/ Grün-Beschilderung
Durch das betonnte Fahrwasser Lay. Zwischen den Spitztonnen L7 und L9 mit Kurs 166° durch die von zwei Leitwerken eingefasste und beprickte Zufahrt auf den Außenhafen zuhalten. Bei Nacht bewegt man sich im weißen Sektor des Leitfeuers (F.WRG.8-5M). Von hier durch die Schleuse (Bedienzeiten von ca. 4 vor bis 3 nach HW) in das Speicherbecken. Der Markierung zu den Liegeplätzen folgen. Außerhalb der Markierung Befahrensverbot.

Charakteristiktop

Weit verzweigtes Hafenbecken. Liegeplätze an einer Steganlage mit Auslegern.
Marina nachts bewacht.

Preisetop

14.50
Liegeplatz/Nacht 1.20 (pro Meter) zzgl. 2.50 Servicepauschale
Slipanlage kostenfrei
Frischwasser
5. Liegetag kostenfrei
* ADAC Vergleichspreis
(EUR)
: Gesamtbetrag für die Übernachtung in einer Marina während der Hauptsaison. Enthalten sind die Kosten für ein 10 Meter langes und 3,3 Meter breites Schiff mit zwei Erwachsenen, Nutzung Dusche sowie Strom- und Frischwasseranschluss inklusive.

Wettertop

Wenn man sich Greetsiel nähert, sieht man schon von weitem die zwei pittoresken Windmühlen, die heute als Teestube und Mühlenmuseum genutzt werden. Sie werden auch „Zwillingsmühlen“ genannt, da beide vom gleichen Typ – zweistöckige Galerieholländer – sind und in unmittelbarer Nachbarschaft am Greetsieler Sieltief stehen. Die Mühlen wurden 1921 bzw. 1856 erbaut, hatten aber schon seit 300 Jahren verschiedene Vorgänger. Ebenso malerisch wie die Windmühlen ist auch der Rest von Greetsiel, das neben dem geschäftigsten Kutterhafen Ostfrieslands auch ein besonders schönes Ortsbild besitzt. Viele Häuser an den mit Ziegelsteinen gepflasterten Gassen stammen noch aus dem 17./18. Jh. und werden heute als Cafés oder Restaurants genutzt.

LKZ D Yachtclub Greetsiel

Kontakttop

Hafenmeister:

8-9, 17-19.
Im Büro des Hafenmeisters spricht man Deutsch und Englisch.

Adresse:

Yachtclub Greetsiel
D
26736
Greetsiel
00 49 49 23 92 82 51
DN540

Diesen Hafen bewerten

Sie kennen diese Marina? Dann lassen Sie die User des ADAC Marina-Portals von Ihren Erfahrungen profitieren und geben Sie hier Ihre Bewertung ab. Die ADAC-Marina-Inspekteure können nur eine Momentaufnahme vom Tag der Besichtigung wiedergeben. Was Sie als Gast in einer Marina oft über Tage oder gar Wochen erleben, ist eine wichtige Ergänzung dieser Berichte. Um selbst eine Bewertung abgeben zu können, müssen Sie ADAC Mitglied sein und einen Aufenthalt in der Marina verbracht haben. Bitte seien Sie bei der Bewertung sachlich und fair und beachten Sie unsere Richtlinien für Marinabewertungen.

Wird veröffentlicht.

1. Buchstabe wird veröffentlicht

Die letzen Vier Ziffern werden veröffentlicht.

Wird nicht veröffentlicht.

Wird nicht veröffentlicht.

Check-in/Check-out, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft etc.

Umfang und Qualität der Infrastruktur und des Serviceangebotes für das Schiff, z.B. Werft, Kran, Tankstelle etc.

Umfang und Qualität der Infrastruktur und des Serviceangebotes für die Crew, z.B. Supermarkt, Restaurant, Spielplatz etc.

Im Vergleich zu anderen Marinas im selben Revier und zur selben Saison.

Sauberkeit, Gestaltung, Sanitäranlagen, Zustand der Stege und Festmachmöglichkeiten etc.